Mehr Neuigkeiten über Henna im - Henna Shop! und in meinem Newsletter!

Warum Henna? Viele gute Gründe für Henna Haarfarben

Natürliches Henna Pulver Henna wird aus einer Pflanze gewonnen, die strauchartig zu einem kleinen Baum von ein bis 2 zwei Metern heranwächst. Die Farbe, also das Hennapulver wird aus den Blättern gewonnen, die geerntet und im schattig getrocknet werden.
Das Hennapulver selbst färbt nicht, erst nach Zugabe von Wasser oder anderen Flüssigkeiten entwickelt das Pulver erst seine Farbkraft auf Wolle und Seide, Haut, Haare und Nägel. Wichtig! Henna reagiert nicht mit Kunststoffen oder Porzellan. Kleine Farbspritzer im Bad sind also ganz leicht wieder zu entfernen im Gegensatz zu den meisten chemischen Haarfarben, die mir schon so manche unschöne Flecken auf Fugen hinterlassen haben.
(Bild: Natürliches Henna Pulver)

Das Gute an Henna

Henna Rezepte sind:

  • 100 % bio
  • 100 % vegan
  • 100 % gesund und hautfreundlich

Kosten: ca. 1 EURO, übrig gebliebenes Hennapulver, kann einfach trocken bis zum nächsten Mal aufbewahrt werden. Günstig kannst Du Henna übrigens in türkischen Supermärkten kaufen oder in Großpackungen im Internet bestellen. Welche günstige Großpackung ich Dir empfehlen kann, zeige ich Dir ganz unten in diesem Beitrag.

Dauer: Farbe mischen und ziehen lassen ca. 2 Stunden, auftragen und einwirken lassen weitere ca. 2 Stunden

Pflanzenhaarfarbe Dunkelbraun bio & vegan
Pflanzenhaarfarbe
bio & vegan
dunkelbraun


Extra Tipp: Pflanzenextrakte

Um das Farbergebnis zu intensivieren kannst Du Deine Hennamischung mit weiteren pflanzlichen Farbstoffen ergänzen oder mehr in die Richtung lenken, die Du Dir als Farbergebnis wünschst. Welche Farbstoffe das sein können, erfährst Du in meinen unterschiedlichen Henna Rezepten, ansonsten ist hier auch einfach experimentieren angesagt - ich wünsche Dir ganz viel Spass dabei :)

Wer aber nicht gleich von Anfang an so experimentierfreudig sein möchte, dem kann ich reine Pflanzenhaarfarben empfehlen wie auf dem hier Bild rechts zu sehen. Die Farbe von Radico Colour Me Organic ist reine Pflanzenhaarfarbe, enthält kein Henna,
sondern besteht aus einer Mischung unterschiedlicher Kräuter. Sie ist bio und vegan, auch noch umweltfreundlich und gesundheitlich unbedingt zu empfehlen, weil sie kein Ammoniak, Wasserstoffperoxid, Resorcin oder Parabene enthält.
In der Farbe dunkelbraun hat sie auch wesentlich weniger Rotpigmente als beispielsweise Farbmischungen mit Henna.
Mein Tipp! Unbedingt ausprobieren, wenn man sich erst einmal herantasten möchte.

Haare natürlich färben mit Henna

Henna ist die gesunde Alternative zu den herkömmlichen chemischen Haarfarben und -tönungen. Henna ist eine Naturhaarfabe - eine Pflanzenfarbe mit der man Haare natürlich färben kann. Dadurch ist Färben mit Henna hautfreundlich und gleichzeitig sanft zu Haar und Kopfhaut. Dabei pflegt Henna das Haar gleichzeitig und ist durch die sanfte Art auch bei empfindlicher Haut oder Hauterkrankungen anzuwenden. Besonders regelmäßiges Färben mit Henna bringt ganz viele Vorteile sich.

Henna ist Pflege für Haar und Kopfhaut

Eines der größten Unterschiede zu chemischen Färbeprodukte ist, dass Henna nicht in das Haar eindringt und es dadurch über kurz oder lang immer weiter kaputt macht. Spliss und brüchiges Haar waren bei mir eigentlich immer die Folge von Färben mit chemischen Produkten und musste spätestens 3 Monate nach dem Färben mit Chemie leider wieder der Friseur ran und die kaputten Haare Abschneiden. Schlimm für mich, denn ich wollte sie eigentlich immer schon lang und gesund wachsen lassen.
Gesundes und schönes Haar mit Henna
Henna dagegen umschließt das Haar und legt sich wie eine Lasur um das Haar. Dadurch wirkt das Haare voller und es glänzt mit Henna toll im Licht.
Wovon man sich erst einmal nicht abschrecken lassen sollte ist, dass gerade beim ersten Mal das Haar erst einmal trockener wirkt. Das liegt an dem Naturprodukt das erst mit einem weiteren Waschgang und mit einer natürlichen Bio Pflege schnell wieder weg ist.
(Bild: Gesundes und schönes Haar mit Henna)

Für die Bio Pflege hast Du bestimmt alles zu Hause! Eine Packung mit Honig und Quark sorgt für viel Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit oder für die ganz schnellen reicht auch nach dem Haare waschen eine schnelle Spülung mit einer Apfelessig Mischung. Besonders durch den Apfelessig glänzen Haare noch schöner.
Da Hennapulver an sich klassischerweise Rottöne färbt, kann jeder individuell weitere Pflanzenstoffe zu der Hennamischung dazugegeben werden: von Walnuss, bis Kaffee, oder Indigo um einen dunkleren Haarton zu erzielen. Zur Henna Färbe Anleitung für zu Hause.

Haare färben mit Henna ist gesund für die Kopfhaut


Der natürliche Säureschutzmantel der Kopfhaut bleibt erhalten und wird durch Henna nicht angegriffen. Dabei dringt die Farbe wie schon beschrieben nicht in das Haar ein, sondern legt sich nur auf das Haar, dabei bleibt die Struktur erhalten und wird nicht geschädigt.

Chemische Farben hingegen setzten teilweise hoch aggressive Stoffe ein, um für alle Kund*innnen, ganz egal welchen Haar- und Hauttyps das gleiche Ergebnis zu erzielen. Schön gedacht, doch wissen die wenigsten was das für den Körper bedeutet:

Gefahr durch krankmachende chemische Haarfarben

Achtung! Herkömmliche Haarfarben können sogar krebserregend seind!

Hautekzeme, lebensbedrohliche Allergien, einige Inhaltsstoffe von chemischen Haarfarben und -tönungen sollen sogar Blasenkrebs verursachen!
Bedenklich sind besonders Oxidationsfärbemittel bei dauerhaften Haarfarben, da sie aus Ammoniak und Wasserstoffperoxid. Ammoniak führt dazu, dass jedes einzelne Haar regelrecht aufquillt, damit die Farbe dann in das Haar eindringen kann und dort dauerhaft bleibt.

Dieser Vorgang wird alkalisierend und verändert die Haut basisch, was dazu führt, dass die Kopfhaut für Schadstoffe insgesamt offener wird und der Schutz nachlässt.
P-Phenylendiamin bekannt mit dem Kürzel PPD und p-Toluylendiamin, also PTD, können Kontaktallergien auslösen. Auch wenn PPD eigentlich schon lange nicht mehr in Haarfarben verwendet werden soll, wird es das nach wie vor.

Henna ist ein rein biologisches Naturprodukt

Aufgrund der rein biologischen Zusammensetzung von Henna sorgt Henna zu einer hohen Hautverträglichkeit und kann sogar bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte angewendet werden. Trotz der natürlichen Stoffe empfehle ich jedem vor dem ersten Mal mit Henna einen kleinen Allergiertest zu machen. Henna dazu einfach anmischen und an einer kleinen Hautstelle ausprobieren. Wer mit seiner eigenen Hennamischung und dem Farbergebnis ganz sicher gehen möchte kann diese auch erst an einer Haarsträhne ausprobieren. Henna besteht aus natürlichen - der Umwelt zu Liebe

Ohne Chemie: Henna besteht aus natürlichen Stoffen und ist sogar vegan.

Henna besteht einzig allein aus den getrockneten Blättern des Hennastrauches. Du entscheidest welche weiteren Inhaltsstoffe, Du Deiner Hennamischung hinzufügen möchtest und kannst damit auch selbst entscheiden, ob Deine Mischung ganz bio oder sogar vegan ist.
Die meisten chemischen Farb-Produkte werden dagegen durch grausame Tierversuche hergestellt und fügen somit zahlreichen Tieren Leid zu (!).

(Bild: Gründe und Vorteile von Haare färben mit Henna)

Henna wird mit jedem Mal schöner

Natürlich Haare färben mit Henna bewirkt, dass das Farbergebnis mit jedem Mal schöner und intensiver wird. Regelmäßiges Haare färben mit Henna ist auch bei sensibler Kopfaut und dünnen Haaren. Langfristig kann Henna dadurch sogar Haarprobleme wie Spliss verringern bei fettigen oder sehr trockenen Haaren helfen. Henna reguliert den Schutzmechanismus der Kopfhaut und unterstützt die ganz natürliche Umgebung des Haares.

Das macht Haare färben mit Henna so besonders

    Pflanzenhaarfarbe von Sante maronenbraun
    Pflanzenhaarfarbe
    von Sante
    100 g


  • Henna reagiert beim Färben nicht mit Kunststoffen oder Porzellan im Bad. Kleine Farbspritzer lassen sich so also ganz leicht wieder entfernen im Gegensatz zu den meisten chemischen Haarfarben.
  • Henna pflegt mit seinen Mineralien Haar und Kopfhaut
  • Kann auch bei Menschen mit Haut- und Kontaktallergien regelmäßig angewendet werden
  • Sogar bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Schuppenflechte kann man mit Henna färben.
  • Henna pflegt das Haar und macht es kräftiger
  • Verbessert das Haar und schützt das Haar vor Spliss und Haarbrüchen
  • Durch die Gerbstoffe glänzt das Haar besonders und es gibt schöne Farbreflexe im Haar
  • Man kann viel experimentieren und Henna wie man Lust hat mit anderen Pflanzenhaarfarben mischen
  • Wer auf das Mischen der Hennapaste verzichten will kann auch fertige Pflanzenfarbmischungen von Sante oder Loogona nehmen

Meine Empfehlung:


Günstige 10er Packung


Wenn Du bereits ein wenig Erfahrung mit Henna hast und Dein Haar regelmäßig mit Henna pflegen möchtest, kann ich Dir diese Packung empfehlen.

Aber auch allen, die vorhaben das Haar einfach immer schön gefärbt und gepflegt haben wollen. Henna Farben von Sante oder Loogona sind im Verhältnis recht teuer, da eine Packung meist nur für eine Anwendung reicht, erleichtern aber gerade Anfängerinnen den Einstieg in Henna.

Henna Nature enthält insgesamt 10 einzelne Henna Packungen für 10 Anwendungen und besteht auf rein pflanzlicher Basis und kostet in dieser Packung nicht einmal halb so viel, als würdest Du jede Packung einzeln kaufen.
Diese Packung färbt schwarz beziehungsweise dunkel, es gibt die Vorteilspakung aber auch in leuchtendem Kupfer, tiefem Mahagoni Rot, Blond oder Neutral als reine Pflege.

Mein Tipp: Super Preisleistung!